Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

wordpress-logo-stacked-rgb

WordPress Installation – typische Fehlerquellen Teil 2

| Keine Kommentare

Ihr habt also versucht, euer eigenes WordPress-Blog zu installieren und es tauchen Probleme auf, mit denen ihr bis jetzt noch nichts anfangen könnt. Da das sehr vielen passiert (ja, auch mir ging es am Anfang nicht anders 🙁 ) und ich euch viel Recherche und nicht weniger Tests ersparen möchte, habe ich mich hingesetzt, um euch eine einfach zu verstehende Lösungen für die zwei häufigsten Probleme zu verfassen.

wordpress-logo-stacked-rgbIm ersten Teil meiner kurzen Artikelserie zu Problemen im Bezug auf WordPress Installationen habe ich kurz erklärt, wie man mit der Anzeige von PHP-Code nach der Installation umgeht. In diesem Artikel geht es darum, Fehler aufgrund falscher Datenbankinformationen auszumerzen. Ich hoffe, ich kann euch mit diesem Artikel helfen.

Fehlermeldung während der WordPress Installation

Ihr habt versucht, WordPress auf eurem Server zu installieren und habt im Zuge des Installationsvorgangs folgende Fehlermeldung in eurem Browserfenster zu sehen bekommen:

Error establishing a database connection!

Ok, das ist ärgerlich, aber kein Beinbruch. Das Problem, auf das ihr hier gestoßen seid, hängt mit falschen Einträgen in eurer WordPress-Datei „wp-config.php“ zusammen. Hier müsst ihr bereits vor der Installation entsprechend abgefragte Informationen eintragen, um eine fehlerfreie WordPress Installation auf eurem Server vornehmen zu können.

So sollten die Daten in der wp-config.php aussehen

  • define(‚DB_NAME‘, ‚michael_db‚); // Hier muss der Datenbankname stehen, der für eure Installation bereitsteht
  • define(‚DB_USER‘, ‚michael‚); // An dieser Stelle muss euer Benutzername stehen, der für eure Datenbank genutzt wird
  • define(‚DB_PASSWORD‘, ‚p@$$w)rd‚); // Hier müsst ihr euer Passwort für die Datenbank eintragen
  • define(‚DB_HOST‘, ‚localhost‚); // Hier darf je nach Anbieter das „localhost“ stehen bleiben oder ihr müsst alternativ die Adresse zu eurer verwendeten Datenbank eintragen. WICHTIG: Die Adresse kann niemals mit http:// beginnen!

Weitere Informationen zu möglichen Fehlerquellen

Wenn ihr die oben genannte Fehlermeldung erhaltet, weist das IMMER auf einen falschen Eintrag in eurer wp-config.php hin. Deshalb müsst ihr immer dort kontrollieren. Voraussetzung ist natürlich, dass die eingetragene Datenbank auch wirklich existiert.

Wenn ihr andere Fehler während der WordPress Installation feststellt, könnt ihr entweder in meinem ersten Teil der möglichen Fehlerquellen nachlesen oder alternativ entsprechend meiner Anleitung zur WordPress Installation einen erneuten Versuch wagen. Nur Mut, ihr schafft das.

 

Autor: Michael Lang

Bereits seit 2002 beschäftige ich mich intensiv mit Computern und haben seit damals sehr viel Wissen angehäuft, welches ich in Form meiner Selbstständigkeit als Computerdienstleister an Kunden weitergebe. Seit 2007 habe ich mein heimliches Hobby, die Erstellung von Texten, ebenfalls gewinnbringend in den Markt eingebracht und begleite seit dieser Zeit unzählige Auftraggeber mit meinen Texten auf dem Weg zum Erfolg. Ihr könnt mich auch auf meinem Google+ Profil besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.