Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Was ist bei einer Pilzvergiftung zu tun?

| 1 Kommentar

Hübsch. Aber auch ungiftig?

Egal wie viel Vorsicht ihr beim Pilze sammeln walten lasst: Es kann immer passieren, dass man sich ein vermeintlich genießbares Exemplar greift und sich damit eine Pilzvergiftung zuzieht. Nicht nur ungenießbare oder giftige Pilze führen zu einer Pilzvergiftung, sondern auch die falsche oder zu lange Lagerung von ehemals sehr schmackhaften Pilzen kann zu einer Pilzvergiftung führen.

Sofern auch diese Ursache ausgeschlossen werden kann, führen auch roh verzehrte oder nicht richtig gegarte Pilze zu den Symptomen einer Pilzvergiftung. Es gibt natürlich, wie bei allen Dingen dieser Welt, Ausnahmen von der Regel. Zuchtchampignons oder Steinpilze sind auch roh genießbar und werden nicht zu den Symptomen einer Pilzvergiftung führen.

Auf eine Pilzvergiftung richtig reagieren

Die häufigste Ursache für eine Pilzvergiftung ist und bleibt aber die Verwechslung von Speisepilzen mit den giftigen Doppelgängern. Deshalb solltet ihr ziemlich sicher die Pilze bestimmen können. Wenn ihr erfolgreich Pilze sammeln wart und die Fundstücke anschließend verzehrt, solltet ihr auf mögliche Unverträglichkeiten achten. Tauchen Symptome wie Übelkeit oder Magenbeschwerden auf, wendet euch sicherheitshalber an eine für euch zuständige Notrufstelle. Diese Notrufstellen für Vergiftungen erreicht ihr über die nachfolgend angeführten Telefonnummern:

Für Deutschland

  • Baden-Württemberg: 0761 19240 (Freiburg)
  • Bayern: 089 19240 (München) und 0911 3982451 bzw. 0911 3982665 (Nürnberg)
  • Berlin, Brandenburg: 030 19240 (Institut für Toxikologie) und 030 450653555 (Charité)
  • Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein: 0551 383180 (Göttingen)
  • Hessen, Rheinland-Pfalz: 06131 19240 (Mainz)
  • Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen: 0361 730730 (Erfurt)
  • Nordrhein-Westfalen: 0228 19240 (Bonn)
  • Saarland: 06841 19240 (Homburg)

Für die Schweiz und Österreich

  • Österreich: 01 4064343 (Wien)
  • Schweiz: 01 2515151 (Zürich)

Ich empfehle euch, im Zweifelsfall lieber einmal zu oft als einmal zu wenig dort anzurufen. Die beschriebenen Symptome werdet ihr im schlechtesten Fall wirklich deutlich bemerken und könnt das auf die Pilze zurückführen. Denkt daran: Es geht hier im schlimmsten Fall um euer Leben bzw. um das Leben eurer Familie bzw. Gäste.

 

 

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Autor: Michael Lang

Bereits seit 2002 beschäftige ich mich intensiv mit Computern und haben seit damals sehr viel Wissen angehäuft, welches ich in Form meiner Selbstständigkeit als Computerdienstleister an Kunden weitergebe. Seit 2007 habe ich mein heimliches Hobby, die Erstellung von Texten, ebenfalls gewinnbringend in den Markt eingebracht und begleite seit dieser Zeit unzählige Auftraggeber mit meinen Texten auf dem Weg zum Erfolg. Ihr könnt mich auch auf meinem Google+ Profil besuchen.

Ein Kommentar

  1. Als großer Fan von Pilz Rezepten, muss ich Ihnen für diesen informativen Beitrag danken.

    GD Star Rating
    loading...
    GD Star Rating
    loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.