Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Klangschalen für Kinder - Pixabay

Kinder und Klangschalen – Auswirkungen von Klangschalen auf Kinder

| 2 Kommentare

Kinder haben ein Grundbedürfnis nach Stille, Ruhe und Entspannung und streben nach Harmonie. Durch den schnelllebigen Alltag, sowohl in der Familie als auch im Kindergarten und der Schule, finden diese essenziellen Bedürfnisse nur wenig Berücksichtigung und gehen oftmals verloren.

Kinder werden heutzutage ständigem Lärm, Termindruck und auch schon Leistungsstress ausgesetzt. Diese äußeren Einflüsse können sich in Form von Störungen wie Unruhe, Unkonzentriertheit und Aggressivität, auf die Kinder auswirken. Die oben genannten Symptome münden häufig in die Diagnose Hyperaktivität oder ADS/ADHS.

Die Wirkung der Klänge

Obwohl die Diagnose, Ursache und Therapie der Krankheit als umstritten gilt, wird dem Krankheitsbild immer häufiger mit Medikamenten begegnet. Die Menge an verschiedenen ADHS-Präperaten ist in den vergangenen Jahren rasant angestiegen. Um dieser Problematik entgegen zu wirken, können Klangschalen als sanftes Gegenmittel eingesetzt werden.

Die Klänge einer Klangschale ermöglichen den Kindern, zur Ruhe zu kommen und sich auf sich selbst besinnen zu können. Durch das regelmäßige Üben der Stille lernt das Kind zwischen Ruhe und Bewegung zu differenzieren, wodurch das innere Gleichgewicht zwischen Aktivität und Ruhe ermöglicht wird.

Wahrnehmungsförderung/Sinnesschulung

Im Bereich der Wahrnehmungsförderung ist die Klangschale ein sehr effektives Instrument. Durch das Experimentieren mit Klangschalen werden alle Sinne angeregt. Die Vielfalt an harmonischen Klängen, die man einer Klangschale entlocken kann, bietet einen auditiven Reiz und wirkt gleichzeitig Stress reduzierend und entspannend. Des Weiteren sind das Aussehen und die Oberfläche einer Klangschale für Kinder ansprechend und faszinierend. Der Umgang mit Klangschalen bezieht also nicht nur das Hören, sondern auch andere Sinne intensiv mit ein.

Hör-Erziehung und Hör-Erfahrung

Es wird zwischen der physiologischen Fähigkeit „Hören-Können“ sowie der psychologischen Fähigkeit „Zuhören-Können“ unterschieden. Die Fähigkeit des Hörens gilt als Grundvoraussetzung für die zwischenmenschliche Kommunikation und für den Spracherwerb. Durch die Förderung und das Erlernen des bewussten Hörens, entwickelt das Kind die Fähigkeit, wegzuhören, zuzuhören, hinzuhören und auch abzuschalten. Diese Fähigkeiten ermöglichen, eine „Autonomie“ gegenüber der akustischen Reizflut zu entwickeln.

Bedeutung des Themas für die zukünftige Entwicklung des Kindes

Heutzutage machen viele Eltern den Fehler, ihre Kinder viel zu früh mit Medien zu konfrontieren. Der Fernseher wird zum Ersatzbabysitter und Hörkassetten ersetzen die Gute-Nacht-Geschichte. Es scheint als würden einige Eltern verkennen, dass ihre Kinder lebendige Wesen sind, die die Fähigkeiten besitzen alle Eindrücke und alles scheinbar unbedeutende in ihrer eigens erschaffenen Welt zum Leben zu erwecken und das Staunen darüber noch nicht verlernt haben. Der direkte Umgang mit realen Menschen und der Umwelt fehlt, was im schlimmsten Falle im Jugend- und Erwachsenenalter zu Wirklichkeitsverlust führen kann.

Beim Konsumieren von elektronischen Medien werden die Sinne wie Sehen und Hören stark beansprucht. Die anderen Sinne wie Riechen, Schmecken, Tasten, die an einen realen Gegenstand gebunden sind, werden hingegen nicht weiter ausgebildet. Durch die fehlenden Anreize und ständigen Vorgaben wie industriell hergestelltes Spielzeug, das mit einer Anleitung zur Benutzung daher kommt, dauert es nicht lange und das Kind beginnt abzustumpfen und verschließt sich vor der Welt. Auch die restliche Entwicklung wie die Sauberkeitserziehung kann ins Hintertreffen geraten. Hier können sie mehr lesen zum Thema Dry and cool.

Durch das Experimentieren mit Klangschalen haben die Kinder die Möglichkeit mit allen Sinnen zu spielen und lernen, ohne dass eine Überforderung durch zu viele Reize besteht. Klangschalen können des Weiteren helfen, auch sprachliche und kulturelle Barrieren zwischen den Kindern spielerisch zu überwinden. Die Förderung der sozialen Interaktion hat für Kinder aus entwicklungspsychologischer Sicht, eine große Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft. Ohne Sozialkompetenz ist das Leben in einer Gesellschaft undenkbar.

Entwicklungsziele im Überblick

– Entfalten eines positiven Körper- und Selbstkonzepts

– Schärfen der Sinne

– Bewusstes Auseinandersetzen mit Klängen

– Interesse und Freude an Kommunikation wird geweckt

– Wahrnehmung des eigenen Körpers

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Kinder und Klangschalen - Auswirkungen von Klangschalen auf Kinder, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Autor: Anja Bergler

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen. Du findest mich auch auf Google+

2 Kommentare

  1. Hallo Anja, weißt du ob sich Klangschalen auch positiv bei Katzen auswirken? Ich habe darüber schon ein paar Kommentare gelesen, aber so ganz sicher bin ich mir da nicht.
    LG

    GD Star Rating
    loading...
    GD Star Rating
    loading...
    • Hallo Sabi, ja ich weiß, dass sich die Klangschalen auch positiv auf Katzen bzw. auf Tiere allgemein positiv auswirken sollen. Allerdings müssen sich diese auch darauf einlassen. Meine Katzen finden es unangenehm und ergreifen die Flucht. Aber einen Versuch ist es vielleicht wert. LG

      GD Star Rating
      loading...
      GD Star Rating
      loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.