Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Das türkische Mekka direkt an der Riviera – Alanya

| Keine Kommentare

Denkt man an die Türkei, denkt man meist zuerst an Antalya. Doch auch die 135 km entfernte, ebenfalls an der türkischen Südküste gelegene Stadt Alanya zählt mittlerweile zu einem der beliebtesten Türkischen Urlaubsziele bei deutschen Touristen.

Dass die Einheimischen den deutschen Touristen sehr wohlgesonnen sind, wird einem auf den ersten Blick klar. Zweisprachige Speisekarten (deutsch/türkisch) oder deutsche Wegweiser sind hier ebenso häufig, wie auch sehr viele deutsche Produkte. Auf Filterkaffee muss man in dieser Region ebenso wenig verzichten, wie auf das bekannte Schnitzel. Natürlich wird in Alanya neben Türkisch auch überwiegend deutsch gesprochen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich zahlreiche Deutsche hier in Alanya einen neuen Lebensmittelpunkt geschaffen haben und an der türkischen Südküste ihren Lebensabend verbringen oder aber wegen einer Haartransplantation Türkei Urlauber werden.

Eine wunderschöne Altstadt trotzt den Neubauten

Aufgrund des Touristenbooms wurden in Alanya zahlreiche monströse Hotelburgen gebaut, die sich nicht immer unbedingt in das geschichtliche Stadtbild einfügen wollten. Mittlerweile herrscht in der Nähe der Altstadt von Alanya ein Bauverbot für weitere Hotels. Alternativ werden jetzt in erster Linie die wunderschönen Altbauten liebevoll restauriert und modernisiert. Viele kleine Gassen laden im Stadtkern zum Schlendern ein. Man sollte sich für den Stadtbummel viel Zeit nehmen, damit man auch die kleinsten Winkel in Ruhe erkunden kann.

Alanya schläft nie

In Alanya wird dem Besucher immer etwas geboten. Ob Sommer oder Winter, tagsüber oder auch nachts. Die Stadt scheint, auch dank des milden Klimas, nie zur Ruhe zu kommen. Ob Restaurants, Kneipen oder Geschäfte. Das Flair und die Mentalität der türkischen Bevölkerung sind ansteckend und werden jeden Touristen begeistern. Antalya ist grün. Grund hierfür sind sehr viele kleine Parks, in denen man verweilen kann. Teilweise wurde den kleinen grünen Oasen im Stadtgebiet wieder Leben eingehaucht oder es wurden zusätzlich neue Grünflächen angelegt. Wer lieber am Strand entspannen möchte, der kann sich einen Platz an der wunderschönen Bucht suchen und die Bademöglichkeiten oder Sportangebote ausgiebig nutzen.

Basare bereichern den Sommerurlaub in der Türkei ungemein

Ist man in Alanya zu Gast, darf selbstverständlich auch ein Besuch auf dem traditionellen türkischen Basar nicht fehlen. Dieser wurde erst vor Kurzem aufwendig renoviert und modernisiert, sodass man das „Basargefühl“ auch wieder spüren kann. Viele Händler bieten hier ihre unterschiedlichsten Waren an und es gibt viel zu bestaunen und zu erleben. Ob Schmuck, Kleidung oder Lederwaren, es gibt nichts, was man nicht käuflich erwerben kann. Hier findet jeder Türkei-Urlauber auch das ein oder andere kleine Souvenir, dass er als Andenken an den Aufenthalt in Alanya mit in die Heimat nehmen kann.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Ähnliche Artikel:

Autor: Anja Bergler

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen. Du findest mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.