Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Altes Ehepaar Pixabay

Gedanken zur Alzheimer-Krankheit – von Opa Eule

| Keine Kommentare

Wenn man in der heutigen Zeit mit den vielen Lebenserfahrungen und vielen Mitteilungen in den Medien der Arzt Fortbildung in der Öffentlichkeit und im Umfeld der alten Menschen und die hervorragenden Filme darüber im Fernsehen sieht, kommt man zur Überzeugung, dass Alzheimer ein Leiden ist.

Wir wissen ja, dass eine Krankheit, welche nicht mehr gesundet ein Leiden ist. Es stimmt früher kannten wir es fast nicht, da vor 100 Jahren kaum mal Menschen über 80 oder 90 Jahre wurden, auch kommen Umwelteinflüsse viele Technik neuer Art, die uns gewaltig hinzu beeinflussen. Somit rückt Alzheimer immer mehr in den Vordergrund und junge Leute, die mal ihren Wohnungsschlüssel verlegen, glauben schon an Alzheimer.

Da die Wissenschaft noch am Ende ihrer Forschung ist und weiter ihre „Gehirne“ in Scheibchen schneidet, mache ich mal eine kleine „Spinnerei“. Betroffen ist ja unser Kopf des Menschen, denn unser Wille zu allem geht ja vom Kopf aus und geht bis in die Unendlichkeit. Die Schnelligkeit unserer Blutströme verschwinden im Universum, denn kaum haben wir eine Frage gestellt ist die Antwort schon da, aber das Gehirn arbeitet noch an der Frage und die Blutströme gehen ins Leere und werden nicht mehr benötigt.

Stress und Hektik - Pixabay

Stress und Hektik – Pixabay

Es hat es noch nie auf der weiten Welt in allen Kontinenten gegeben, dass Milliarden von Menschen in einem Augenblick auf der Welt, die gleichen Bewegungen und Tätigkeiten machen.

Nehmen wir hier nur in Deutschland auf unseren Straßen als Fußgänger, Autofahrer, Muttis mit Kinderwagen, alle Menschen an Arbeitsplätzen dienstlich oder privat, in Flugzeugen, Bahn oder Schiff, also kurzum viele Menschen auf der ganzen Welt, haben zu jeder Zeit ihr Handy in der Hand und arbeiten damit.

Muttis gehen mit Handy am Ohr und schieben mit der anderen Hand den Babywagen bei Rot über die Straße. Dieser Situation will sich kein Mensch mehr entziehen und die Zeit ist schnelllebig, denn kamen die ersten Rentner in den Ruhestand ohne Computerkenntnisse, ist das auch schon überholt.

Der Prozess dieses Leidens beginnt sicherlich schon ohne unser Wissen nach der Geburt des Menschen, aber machen Sie sich keine Gedanken jeder Mensch denkt für sich nach.

Opa Eule

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Gedanken zur Alzheimer-Krankheit – von Opa Eule, 4.2 out of 10 based on 5 ratings

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.