Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Lasst Blumen sprechen
Lasst Blumen sprechen

Warum nicht einmal die Blumen sprechen lassen?

| Keine Kommentare

Schon die Großeltern kannten es: Blumen verschicken ist seit jeher eine tolle Möglichkeit, um Familienmitgliedern und Freunden eine Überraschung zu machen, die sie so schnell nicht vergessen werden. Denn was gibt es auch schöneres, als zu Hause von einem prächtigen Strauß Blumen überrascht zu werden? Egal ob auf dem Küchentisch oder im Wohnzimmer – Blumensträuße beleben die Umgebung optisch, versüßen mit einem tollen Duft die Atmosphäre und erinnern die Beschenkten immer an die besondere Beziehung, die sie zu dem Versender haben.

Vor allem zum Geburtstag, als Dankeschön oder zu anderen besonderen Anlässen ist das Verschicken von Blumensträußen immer eine gute Idee. Mittlerweile muss man nicht einmal mehr den Floristen besuchen, wunderschöne Blumensträuße können auch online bestellt werden. Durch das Internet ist das Blumen liefern lassen heute ganz einfach geworden.

Welches die besten Blumen zum Versenden sind und was sie für Bedeutungen haben, wollen wir uns im folgenden Artikel anschauen.

Welche Blume zu welchem Anlass?

Es muss nicht immer der Residenzpark des Pfalzgrafenschlosses in Neumarkt sein, um Blumenpracht zu genießen. Warum nicht auch einmal zu außergewöhnlichen Anlässen Blumen verschicken?

Auf eine Farbe sollte man dabei aber verzichten – Weiß. Gerade die älteren Leute verbinden mit der Farbe Weiß vor allem den Tod. Weiße Blumen gelten oft als klassische Grabblumen und sollten deswegen nicht mit Sprüchen zum Geburtstag versendet werden. Auch mit roten Blumen sollte man vorsichtig sein. Rot gilt allgemein als Farbe der Liebe und ist daher nicht für jeden Anlass geeignet. Gerade bei Hochzeiten sollte man also darauf verzichten.

Tolle Alternativen zu Rosen sind für eine geliebte Person übrigens Gladiolen, Feuerlilien und Dahlien. Auch eine orangene Rose kann eine Abwechslung sein, denkt man bei der warmen Farbe doch an Ruhe und Geborgenheit. Und auch die knallig lilafarbene Chrysantheme kann sich als Geschenk eignen, steht sie doch im Allgemeinen für Lebensbejahung und Frische, während ihre intensive Farbe auch als ein Beweis für eine tiefe Liebe gelten kann.

Blumen und ihre Bedeutungen

Eine Blume mit vielerlei Bedeutungen ist außerdem die Tulpe. Die Blume, die während der berühmten Tulpenmanie in den Niederlanden des siebzehnten Jahrhunderts einen wahren Boom erlebte, ist ein wahrer Tausendsassa der Bedeutungen. Hier kommt es vor allem auf die Farbe an.

  • Rote Tulpen sollen dem oder der Liebsten ihre tiefste Liebe zeigen, während weiße Tulpen sogar die ewige Liebe versprechen.
  • Eine rosa Tulpe hingegen kann ruhig bei frisch Verliebten verschenkt werden. Hier wird auf den Anfang einer Liebesbeziehung hingewiesen.
  • Wenn dann noch eine Schwarze Tulpe gefunden wird, bedeutet dies eine glühende Leidenschaft für den Verehrten.

Für den Geburtstag hingegen eignen sich die Farben Orange und Gelb. Orange zeigt dem Gegenüber einen großen Respekt an, Gelb eher, dass man dem Empfänger freundschaftlich gegenübersteht.

Übrigens: Im Orient und auch in China gab es eine ganze Sprache der Blumen. Zu dieser Zeit übernahmen die Blumen vor allem für junge Menschen die Funktion, ganz ohne Umwege ihre echten Gefühle auszudrücken. So konnte mit nur einem Geschenk alles gesagt werden, was man sonst nur mit Gedichten hätte formulieren können.

Das System verfeinerte sich über die Jahrhunderte immer mehr, so dass ganze Sträuße eine komplexe Botschaft übermitteln konnte. Auch die Art und Weise, wie der Gruß erwidert wurde konnte eine Bedeutung haben. Wenn zum Beispiel ein Herr einer Dame auf einem Ball die Blumen überreichte, konnte diese sie entweder an das Herz drücken oder sie sich ins Haar stecken. Ersteres bedeutete etwas positives, und der Schenker konnte sich sicher sein, dass seine Liebe erwidert wurde. Hat sich die Dame die Blumen hingegen in die Haare gesteckt, bedeutete dies eher eine Ablehnung des Werbens.

Andere Bedeutungen von Blumen waren zum Beispiel:

Aster: Man vermutete Untreue.

Amaryllis: Man war stolz, mit jemandem befreundet zu sein.

Dahlie: Man war bereits in festen Händen.

Eibe: Das Versprechen auf ewige Liebe.

Jasmin: Jemand wurde bezaubert.

Krokus: Lieber möchte man noch überlegen.

Foto von cottonbro von Pexels

Autor: Anja Bergler

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.