Berla-Blog.de

Hinter den Kulissen der BerlaText – aktuell – amüsant – informativ

Amerikanisches Salat-Dressing

| Keine Kommentare

Wenn man einmal etwas Neues ausprobieren möchte, dann kann man sich hier einige leckere Vorschläge für eine Salatsoße ansehen. Natürlich sind auch hier den eigenen Vorstellungen keinerlei Grenzen gesetzt. Hier einige von mir getestete Alternativen zum herkömmlichen Salatdressing, der Vinaigrette:

Amerikanisches Salat-Dressing

Für das American Dressing benötigt man:

  • Knackiger Salat bunt
  • 4 EL Salat-Mayonaise
  • 2 EL Magerquark
  • 4 EL saure Sahne
  • 3 EL Milch
  • 3 EL Tomatenketchup
  • Salz und Pfeffer
  • Kräuter nach Belieben
  • 1 Knoblauchzehe (wenn gewünscht)

Man füllt die Mayonnaise zusammen mit der Sahne und den Quark in eine Schüssel und verrührt dieses. Anschließend mengt man noch die Milch und das Ketchup unter, bis eine sämige Masse erscheint. Das wars eigentlich schon. Auf weitere Gewürze wird hierbei weitestgehend verzichtet. Für die farbigen Aspekte kann man, falls vorhanden, noch einige Kräuter hinzugeben. Besonders eignet sich hier Schnittlauch oder Petersilie, das klein gehackt beigemengt wird. Mit Salz und Pfeffer muss man das Salatdressing nur noch etwas abschmecken.

Wer Knoblauch mag, der kann in die Masse noch eine kleine Knoblauchzehe hineindrücken. Dies verstärkt den Geschmack noch zusätzlich.

Das Dressing wird anschließend mit dem Blattsalat vermengt und kühl serviert. Dieses Dressing eignet sich im Übrigen auch als Soße für selbst gemachte Hamburger oder Grillfleisch. Auch als Gemüse-Dipp bietet das American Dressing eine gelungene Abwechslung.

Tomaten und Knoblauch von Ellen Sholk

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...

Autor: Anja Bergler

Hauptberufliche Online-Texterin und Redakteurin. Bereits seit 2007 arbeite ich auf selbstständiger Basis im www. Als Mutter von 4 Kindern verfüge ich über umfangreiches Wissen in den Bereichen, Kinder, Familie, Haus, Garten, Gesundheit und Immobilien. Dies sind auch meine beruflichen Kernthemen. Du findest mich auch auf Google+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.